Schüsslersalze (Selbsthilfe)

SchüsslersalzeFerrum phosphoricum (Schüssler Salz Nr. 3)

Das Salz für das Immunsystem

Ferrum phosphoricum (Schüßler Salz Nr. 3) ist das Akutmittel bei Infekten, Überanstrengungen und Verletzungen. Es ist das „Erste Hilfe-Mittel“. Eisen (Ferrum) befindet sich in allen Zellen des menschlichen Körpers. Zudem ist es ein wichtiger Bestandteil des roten Blutfarbstoffs.
In der Biochemie wird Ferrum phosphoricum (Schüßler Salz Nr. 3) u.a. bei folgenden Krankheitsbildern eingesetzt:

Grippale Infekte
Entzündungen im Anfangsstadium, Fieber bis 39°C
Bronchitis
Sinusitis
Gallengangsentzündungen
Blasenentzündungen
Magen-Darminfekten
Eierstockentzündungen
Prostatitis
Immunschwäche
Konzentrationsmangel

Dosierungsempfehlung:
Tabletten
30 Tabletten in ein Glas Wasser, rühren, Milchzucker stehen
lassen, Schluckweise während 1 Stunde trinken, wiederholen bis Besserung eintritt

Tropfen
90 Tropfen in ein Glas Wasser, rühren, Schluckweise während 1 Stunde trinken, wiederholen bis Besserung eintritt

Pulver:
3 Teelöffel in ein Glas Wasser, rühren, Schluckweise während 1 Stunde trinken, wiederholen bis Besserung eintritt

Falls die Erkältung stockt Schüssler Nr. 4 dazugeben. (Gleiche Dosierung)

 

 

Magnesium phosphoricum (Schüssler Salz Nr. 7)

Das Schüssler-Salz Nr. 7 (Magnesium phosphoricum) wird gerne als „Heisse 7“ Zzubereitet, Weil der Mineralstoff in dieser Anwendung bei akuten Schmerzen oder bei Krämpfen besonders intensiv wirkt.

Anleitung:
Geben Sie 10 Tabletten Oder 1 TL Pulver Oder 30 Tropfen vom Schüssler Salz Nr. 7 in eine Tasse Geben Sie heisses Wasser dazu. Warten Sie, bis sich die Tabletten aufgelöst haben und das Wasser etwas abgekühlt ist. Dann schluckweise trinken. Kann mehrmals wiederholt werden.
Achtung! Bitte keinen Metallöffel zum Umrühren verwenden!
Das Schüssler-Salz Nr. 7 (Magnesium phosphoricum) wird gerne als „Heisse 7“ zubereitet, weil der Mineralstoff in dieser Anwendung bei akuten Schmerzen oder bei Krämpfen besonders intensiv wirkt.
Anleitung:
Geben Sie 10 Tabletten oder 1 TL Pulver oder 30 Tropfen vom Schüssler

Salz Nr. 7 in eine Tasse. Geben Sie heisses Wasser dazu. Warten Sie, bis sich die Tabletten aufgelöst haben und das Wasser etwas abgekühlt ist Dann schluckweise trinken
Achtung! Bitte keinen Metallöffel zum Umrühren verwenden!
Kann mehrmals wiederholt werden.

 

 

Energiedrink
Der Energiedrink besteht aus folgenden Schüsslersalzen:
– Nr. 2 Calcium phosphoricum D6
– Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12
– Nr. 5 Kalium phosphoricum D6
– Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6

Der Drink wird wie folgt eingenommen:
Je 10 Tabletten oder 1 Teelöffel Pulver Nr. 2,3,5 und 7 in 0,5 Liter Wasser auflösen und schluckweise über den Tag verteilt trinken.

 

 

Biochemie nach Dr. Wilhelm Schüssler
Die Schüssler Salze zählen als «Biochemische Arzneimittel», und grenzen sich deutlich von der klassischen Homöopathie ab, obwohl sie wie Homöopathie produziert werden.
Dr. Wilhelm Schüssler war homöopathischer Arzt, der zuerst die klassische Homöopathie studierte und dann die Biochemie der Schüssler Salze entwickelte, nachdem Dr. Virchow die Erkenntnis der Zelle als kleinste funktionierende Einheit und deren Störungen im Krankheits-fall erkannte.

Dr. Wilhelm Schüssler wählte im 19. Jahrhundert für seine Heilmethode den Begriff Biochemie, abgeleitet aus dem Griechischen «bios» = Leben und Chemie – die Wissenschaft der Elemente. Um nicht mit der Biochemie der Biologen und Chemiker verwechselt zu werden, spricht man auch von der Biochemie nach Dr. Schüssler oder einfach Schüssler Salze. Er ging davon aus, dass durch einen Mangel an Mineralstoffen Krankheiten entstehen, die durch deren Zufuhr wieder geheilt werden können.

Die umfassende Wirkungsweise der Biochemie nach Dr. Schüssler
Dr. Schüssler wusste, dass die anorganischen (kohlenstofffreien) Mineralsalze für den Bau und die Gesundheit unseres Organismus unabdingbar sind. Krankheiten können durch die Unterversorgung oder Unausgewogenheit dieser Stoffe entstehen.
Das Ziel einer dauerhaft erfolgreichen Behandlung kann jedoch nicht sein, fehlende Stoffe einfach nur zu ergänzen.
Der Organismus beziehungsweise die Zelle muss wieder «lernen», die Mineralsalze aus der zugeführten Nahrung in der richtigen Menge und Zusammensetzung aufzunehmen und auch zu speichern.
Um diesen Prozess in Gang zu bringen, bot sich die Potenzierung natürlicher Stoffe an, wie sie aus der Homöopathie bekannt ist. Mittels kleinster, von aussen zugeführter, Mengen des fehlenden Stoffes wird die Zellfunktion und die Fähigkeit, Mineralstoffe aus Lebensmitteln aufzunehmen, verbessert.
Im Lauf der Entwicklung der biochemischen Heilmethode kristallisierten sich 12 Mineralstoffe heraus, mit denen sich die normalen Funktionen der Zellen umfassend wiederherstellen und erhalten lassen.

Die Salze
Dr. Schüssler hat 12 verschiedene Salze beschrieben, inzwischen wurden noch weitere 12 sogenannte Ergänzungsmittel zur Mineralstofftherapie gefunden, so dass also heute 27 verschiedene Salze zur Verfügung stehen.