Bauchumfang

Für Sie BauchumpfangBauchumfang

Die Messung des Bauchumfangs ist eine indirekte Methode zur Bestimmung des in der Bauchhöhle liegenden Fettgewebes, des sogenannten Viszeralfetts.

Ein erhöhter Bauchumfang, bei Frauen von über 80cm, bei Männern von über 94cm, gilt als wichtiger Risikofaktor für das Auftreten von Krankheiten, wie Koronare Herzkrankheit, Schlaganfall und Diabetes mellitus Typ2. Bei über 88cm bei Frauen und 102cm bei Männern besteht ein deutlich erhöhtes Risiko.

Obwohl der Bauchumfang nur auf das Geschlecht, nicht aber auf Alter, Körpergröße oder andere individuell unterschiedliche Parameter bezogen wird, erlaubt er eine orientierende Abschätzung der statistischen Risikoerhöhung durch Übergewicht und schweres Übergewicht (Adipositas). die mit dem Body-Mass-Index und dem Verhältnis von Bauch zu Hüfte gut korreliert.

Messmethode

Beim Messen des Bauchumfangs sollte man beachten:

  • vor dem Frühstück
  • stehend und mit freiem Oberkörper, am besten vor dem Spiegel
  • an der dicksten Stelle des Bauches (zumeist etwa 2 cm oberhalb des Nabels)
  • leicht ausgeatmet

09_Fuer_Sie_01

 

Artikel „Zu viel Bauchfett“